Aser’s 60. in der Sachsenstube – feuchtfröhlicher Abend

Bereits am Freitag hatten wir unser Equipment in der gemütlichen „Sachsenstube“ im altehrwürdigen AKS aufgebaut und den Soundcheck gemacht. Auch das erste nicht-alkoholfreie Getränk wurde mit den Gastgebern bei den letzten Vorbereitungen genossen…

Am Samstag fanden sich dann zahlreiche geladen Gäste und Gratulanten ein. Es war eine illustre Runde, die sich zu Aser’s 60. eingefunden hatte: Chemie-Legende Manfred Walter (243 DDR-Oberligaspiele / 16 A-Länderspiele), Ex-DDR-Volleyball-Nationalspieler Norbert Kleine und zu späterer Stunde Chemie-Buchautor Jens Fuge und und und…

Zudem feierte Sohnemann Tino seinen 30. Geburtstag, aber natürlich stand der alte Chemie-Haudegen Andreas „Aser“ Barth in den „Leutzscher Hallen“ etwas mehr im Fokus… 😉

Moderierte wurde die Veranstaltung durch uns und am Mischpult stand DJ Beuti alias Mario.

Nach warmen Worten für und durch den Jubilar eröffneten wir die Party mit Deutschem Schlager und damit auch das ausgezeichnete Buffet. Mit „Griechischem Wein“ von Udo Jürgens wurde anschließend das Essen verdaut, wobei auch alkoholische Getränke gereicht wurden… 😉

Beim Country-Part ging dann richtig die Post ab. Klasse Stimmung und alle machten mit. Unser Edelfan der ersten Stunde Nicole stand auf den Tischen und war nicht mehr zu halten. Zunächst starteten wir gemütlich mit „Some broken Hearts“, ehe uns die „Country Roads“ zum „Ring of Fire“ führten und CCR’s „Cotton Fields“ und „Locking out my Backdoor“ für ordentlich Tempo sorgten.

Natürlich bekam auch Erna Mischke ihren Auftritt und trällerte mit Bata Illic „Michaela“, „Wie ein Liebeslied“ und „Ich möcht‘ der Knopf an Deiner Bluse sein“. Zeitzeugen attestierten beiden, dass auch nach 40 Jahren ihrer Erstbegegnung im Friedrichstadtpalast 1978 der Zahn der Zeit an beiden praktisch kaum genagt hat…

Mit den Geburtstagskindern wurden dann noch diverse Spielchen durchgeführt und besonders das Duett der Wildecker Herzbuben Aser und Tino sorgte für sichtliche Erheiterung der Gäste.

Besinnlicher wurde es bei der Dia-Show mit zahlreichen Bildern der beiden Jubilare aus allen Lebensphasen, welche Mario vorbereitet hatte.

Am späten Abend wurde dann zu Disco-Musik gegrölt und getanzt. Ein Drahtseilakt, wenn 2 Generationen zeitgleich feiern…

Die „Alten“ wollen es etwas ruhiger und mehr Programm und die „Jungen“ laut abfeiern bis die Schwarte kracht…

Am Ende war für alle was dabei und wir sagen Danke für einen tollen Abend. Danke an Gastgeberin Elke und Tochter Nicole, die bereits von Freitag an rührig bemüht waren, dass die Party ein voller Erfolg wird und alles passt.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.